Ilford Multigrade IV RC de Luxe

Lichtempfindliche Schwarzweiß-Fotopapiere fürs Heimlabor

Bei diesen Fotopapieren handelt es sich nicht um Inkjetpapiere, sondern um lichtempfindliche Fotopapiere, die im Schwarzweißlabor entwickelt werden müssen. diese Fotopapiere sind für Tintenstrahldrucker ungeeignet.

 

Wie unterscheiden sich die Fotopapiere?

PE-Fotopapier oder Barytpapier?
Grundsätzlich gibt es zwei Hauptgruppen: Die herkömmlichen PE-beschichteten Fotopapiere wie Tetenal Work und Ilford Multigrade IV und die Barytpapiere, die heute nur noch ganz selten für Künstlerzwecke verarbeitet werden. Barytpapiere sind eigentlich nur etwas für Kenner, denn deren Herstellung ist zweitaufwendiger und komplizierter und man braucht zum Trocknen eine Trockenpresse (die man bei PE-Papieren nicht benötigt).

Die Papieroberfläche
Kommen wir zurück zu den herkömmlichen PE-Papieren. Hier gibt es zunächst einmal Unterschiede in der Papieroberfläche. Sie können wählen zwischen Glänzend (die Fotos wirken schärfer, beim späteren Herumzeigen kommen aber leicht Fingerabdrücke drauf) oder die matten Papiere wie Pearl (seidenmatt) oder Satin (Halbmatt).
Am meisten verlangt wird die glänzende Oberfläche, gefolgt von Pearl.
Pearl wirkt schärfer als Satin oder Halbmatt und ist unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Halbmatte Papiere werden gerne genommen für Porträts und Landschaften.

Die Gradationen
Bei den lichtempfindlichen Papieren spielt schließlich die Gradation noch eine große Rolle. Mit der Gradation steuert man den Kontrast. Weiche Papiere (Gradation 1) bringen die Grautöne sehr gut hervor, haben aber wenig Kontrast und wirken deshalb bei vielen Motiven zu flau. Unsere Kunden verwenden meistens die Gradation 3, die einen normalen Kontrast erwirkt oder aber die Gradation 2, die ein wenig weicher ausfällt. Die Gradation 4 steht für hartes Papier mit sehr hohen Kontrastwerten (schwache Grautöne werden schwächer oder gar weiß, dunkle Grautöne dunkler oder schwarz).

Feste Gradationen oder Gradationswandelpapier?
Schließlich gibt es noch ein Unterscheidungsmerkmal: Es gibt Papiere mit festen Gradationen und Gradationswandelpapiere. Bei Tetenal work handelt es sich um ein Fotopapier mit festen Gradationen, hier kann der Kunde am Härtegrad (am Kontrast) nichts mehr verändern. Bei Ilford Multigrade IV handelt es sich dagegen um ein Gradationswandelpapier - wenn dieses Fotopapier in einem Farbvergrößerungsgerät belichtet wird, kann durch Veränderung der Filterung die Gradation selbst bestimmt werden. Den gleichen Effekt erzielt man, wenn spezielle Multigrade-Filter in den Vergrößerer eingeschoben werden. Verwendet man bei Ilford Multigrade IV keinen Filter, entspricht das Papier in etwa der Gradation 2.

Tetenal Fotopapier Work

Schwarzweiß-Fotopapiere: Tetenal work PE-Papier
Kunststoffbeschichtetes, lichtempfindliches Schwarzweiß-Fotopapier zur Verarbeitung in der Dunkelkammer.
Feste Gradationen.

hier geht's weiter ...

Ilford Multigrade IV Fotopapier

Fotopapiere: Ilford Multigrade RC de Luxe IV PE-Gradationswandelpapier
Kunststoffbeschichtetes, lichtempfindliches Schwarzweiß- Fotopapier zur Verarbeitung in der Dunkelkammer.
Gradation kann über Color- oder Multigradefilter beim Vergrößern gesteuert werden.

hier geht's weiter ...

Baryt Fotopapier
Lichtempfindliches Schwarzweiß- Fotopapier zur Verarbeitung in der Dunkelkammer.
Gradation kann über Color- oder Multigradefilter beim Vergrößern gesteuert werden.
Trockenpresse oder ähnliches erforderlich.

Foto-Müller hat derzeit kein Barytpapier im Angebot.

 Fotochemie

 

hier geht's weiter ...

 Laborzubehör

 hier geht's weiter ...

Direkt-Fotopapier
Harman Positive Direct, das Spezialpapier für Lochkameras.

hier geht's weiter ...

Schwarzweiß-filme

Schwarzweißfilme: Ilford FP4

hier geht's weiter ...

 

Was benötige ich zur Erstellung eines eigenen Fotolabors?

 

Wie entwickle ich meinen ersten Schwarzweißfilm?

Fotoalben

Versandhaus Foto-Müller, Nerongsallee 48, 24939 Flensburg

Seit 40 Jahren ein Begriff!

unsere Startseite mit der Menueleiste aufrufen

Lieferbedingungen
Bestellung

Impressum


Sind Sie auch politisch interessiert?
Eine kleine Kostprobe der überparteilichen und unabhängigen Websites von Manfred Julius MÜller (dem ehemaligen Chef und Inhaber von Foto-Müller).
Wieso kommt es trotz hoher Massenarbeitslosigkeit in Deutschland zu einem Fachkräftemangel?
"Die Würde des Menschen ist unantastbar."
"Auch in diesem Jahr gibt's ein Wirtschaftswachstum von 2,8 %!"
"Unfassbar, dass niemand den Juden geholfen hat!"
"Wir brauchen eine Koalition der Aufnahmebereiten! (Willigen)!"
Der Fluch der langen Lieferketten …

Zur Startseite von Foto-Müller mit Menueleiste
(https://www.versandhaus-foto-mueller.de)

Das Versandhaus Foto-Müller bietet folgende Produkte günstig an:
Bildpräsentation:
Leporellos, Präsentationsmappen, Passepartouts, Präsentationsbücher
Archivierung:
Archivordner, Negativ-Ablageblätter, Card-Safes,
Blitz- und Kunstlicht: Übersicht, Faltreflektoren, Blitzvorsätze, Makro-Ringlicht
Dia: Diarahmen usw., Dia-Leuchtplatten, Diahüllen, Dia-Duplikator,
Filme: Alle Filme auf einen Blick, APX 100 und 400, Ilford FP4, Ilford Delta 100, Schwarzweißfilme selbst entwickeln,
Filter: Einschraubfilter: Filterübersicht, Polfilter, Graufilter, Vario-Graufilter, Verlaufsfilter, UV-Filter, UV-IR-Cut-Filter, Clearfilter, Skylightfilter, Infrarotfilter, Redhancer, Sternfilter, Gelb-, Orange-, Rot-, Grünfilter, Weichzeichner, Nahlinsen, Farbkorrekturfilter,
Hasselblad-Filter, Rolleiflex-Filter, B+W-Filter für die Leica
Steckfiltersysteme:
Cokin-Filter A, Cokin-Filter P, Cokin-Z-Filter, Cokin-X-Filter, Grauverlaufsfilter Cokin, Cokin-Filtersets (A, P, Z, X), B+W-Steckfilter (Z-System),
Filter-Zubehör:
Filteradapter, Filtertaschen, Objektivdeckel, Filterklemmen
Fotoalben: Fotoalben-Übersicht, Fotoalben mit weißen Blättern, Fotoalben mit schwarzen Blättern, Spiralalben, Lose-Blatt-Fotoalben, Fotohüllen für Ringbücher, Fotokarton für Ringbücher, Hochzeitsalben, Präsentationsbücher, Fotokleber, Selbstklebealben,
Fototaschen, Rucksäcke und Fotokoffer: Kaama Fototaschen aus Echtleder, Delsey Fototaschen aus Leder oder Nylon, günstige Fototaschen und Fotorucksäcke, B&W-Fotokoffer,
Fotozubehör: Übersicht, LED-Kameraleuchte, Batterien/Akkus, Akkus für Canon, Akkus für Nikon, Akkus für Olympus, Akkus für Panasonic, Akkus für Pentax, Gegenlichtblenden, Telekonverter, Objektivdeckel, Reinigungsmittel, Monitor-Schutzfolien, Monitor-Blendschutz, Weißabgleich-Objektivdeckel, Speicherkarten-Safes, Objektivköcher, Zwischenringe, Makro-Ringlicht, Kameragurte, Fotohandschuhe, Winkelsucher, Dia-Duplikator, Graukarten, Faltaufheller, Blitzvorsätze, Drahtauslöser, Fernauslöser, Kamera-Handschlaufe, Kamera-Wasserwaage, Wechselsack, Displaylupe, Kamera-Regenschutz, Objektiv-Wechselsack, Objektivpolster, Objektiv-Vorsätze für Smartphones,
Heimlabor: Chemie, Fotopapier-Übersicht, Ilford Multigrade IV, Tetenal work, Harman Direct-Positivpapier, Laborgeräte, Schalen, Mensuren usw., Vergrößerungsgerät, Lochkameras,
Stative: B.I.G.-Dörr-Cullmann-Bilora, Stative Restposten, FLM-Kugelköpfe
Studio: Aufnahmetische, Lichtzelte, Studiolampen, Faltaufheller, Polfilter-Folie, Hintergründe,
Sonstiges: Ferngläser, HAWKE-Ferngläser, Objektiv-Vorsätze für Smartphones, Fotoliteratur, sw-magazin, Fotokoffer, Lupen, Reinigungsmittel, Schneidemaschinen, Restposten, analoge Mittelformat-Fotografie,
Service: Email-Bestellformular, Lieferbedingungen, Impressum


Eigene Abhandlungen über die analoge Fotografie
(Beschreibung analoger Mittelformatkameras usw.)
Mittelformat analog: Einleitung und Übersicht.
Weiter...
Mittelformat: Die Vorteile des analogen Mittelformates.
Weiter...
Mittelformat: Empfehlungstipps für den Gebrauchtkauf.
Weiter...
Die Kowa Six und die Kowa Super 66
Die zweiäugigen Rolleiflex und Rolleicord
Was ich beim Gebrauchtkauf einer Zenza Bronica ETRSi beachten sollte!
Luxus pur im Mittelformat: Von der Rolleiflex SLX bis zur Rolleiflex 6008
Wie entwickle ich meinen ersten Schwarzweißfilm?
Selbst vergrößern - der Traum von der eigenen Dunkelkammer
Was muss ich beim Kauf eines gebrauchten Vergrößerers beachten?
Analog oder digital? Hat im digitalen Zeitalter die analoge Fotografie noch eine Existenzberechtigung?
Filme, Fotopapiere, Chemie für die analoge Fotografie

Manfred Müller, Inhaber von Foto-Müller, war auch 30 Jahre Chefredakteur und Herausgeber einer Fotokunstzeitschrift zur Förderung der analogen Schwarzweißfotografie. Näheres

 

Das Versandhaus Foto-Müller existiert leider nicht mehr!
Nach über 50 Jahren habe ich das bekannte und anerkannte Versandhaus Foto-Müller in Flensburg geschlossen, um mich verstärkt über meine Bücher und Websites der politischen Aufklärungsarbeit zuwenden zu können.

Bestellungen sind deshalb leider nicht mehr möglich!
Die noch im Netz aktiven Seiten dienen nur der Produktinformation.

 

Die Manipulation der öffentlichen Meinung …
Wie kann es angehen, dass trotz stetig wachsender Automatisierung seit 1980 die realen Nettolöhne und Renten sinken? Nach meinen Erkenntnissen gelang dieser schleichende Niedergang, dieses negative Wirtschaftswunder, nur über eine fundamentale Umerziehung der Bevölkerung. Denn ihr wurden über Jahrzehnte Irrlehren eingeredet, die absolut verlogen und kontraproduktiv waren. Dazu einige Beispiele:
• Der fanatisch betriebene Zollfreihandel erzwingt das innereuropäische und globale Lohn- und Konzernsteuerdumping.
Dieses widerwärtige Erpressungssystem knechtet die gesamte Menschheit …
• Durch Unterbezahlung wurde in einigen Branchen ein Fachkräftemangel erzeugt, um Deutschland in ein Multikulti-Einwanderungsland zu verwandeln.
Das führt aber nicht nur zum importierten Lohndumping, sondern hat noch weit verheerendere Auswirkungen …
• Der Euro wird noch immer als Erfolgsgeschichte gepriesen, obwohl sich die Eurostaaten nur noch über eine betrügerische Billiggeldschwemme über Wasser halten können.
Leider verstehen die meisten Leute nicht, was diese Geld- und Zinsmanipulation letztlich bedeutet und wie sehr dadurch die Marktwirtschaft ausgehebelt wird …
• Staatliche und private Gesinnungsmedien versuchen der Bevölkerung gehirnwäscheartig einzureden, der "böse weiße Mann" sei verantwortlich für die Armut in dieser ungerechten Welt.
Dabei führt die Armutsforschung zu ganz anderen Ergebnissen …

Schon diese vier Beispiele (ich habe davon in meinen Büchern mittlerweile über 150 angeprangert) lassen erkennen, wie dogmatisch und manipulativ die Meinungsbildung geworden ist. Die namenlose Kapital- und Konzernlobby hat es tatsächlich vermocht, über eine penetrante mediale Dauerberieselung des Wahlvolkes ihre ureigensten Interessen durchzusetzen. So sind es vor allem die Aktienkonzerne (und deren Aktionäre), die von der verbrecherischen Nullzinspolitik profitieren.
Ich fürchte, die öffentliche Meinungsbildung wird heute kaum weniger manipuliert als zu Zeiten der Nazidiktatur. Lediglich die Methoden haben sich gravierend geändert. Heute erfolgt die Umerziehung schleichend und unauffällig, man lässt sich Zeit, erweckt den Anschein, es gäbe eine Meinungsfreiheit und eine offene, faire Debattenkultur.

Dieser Entwicklung darf man nicht tatenlos zusehen:
Die gefürchteten Bücher von Manfred Julius Müller …